Weihnachts- und Neujahrsgrüße

Allgemein

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Adventswochen, mit dem Lichterglanz in den Vorgärten und an den Häusern sowie den vielen Weihnachtsmärkten, dem Duft von frisch gebackenen Plätzchen, heißem Glühwein und dem traditionellen Aufstellen des Weihnachtsbaumes in der Dorfmitte, sind besondere Wochen im Jahreskalender, die Hektik der Vorweihnachtszeit wird verklingen und wir besinnen uns auf die alte und doch ganz aktuelle Botschaft des Weihnachtsfestes und die Dinge, die wirklich wichtig sind. Gesundheit kann man nicht kaufen und auch Glück, lässt sich nicht als Geschenk verpacken. Dennoch sind Gesundheit, Glückseligkeit, Zeit und ein Leben in Frieden, Geschenke, für die wir selbst nicht dankbar genug sein können.

Es war nicht für alle Menschen ein schönes und heilvolles Jahr. Ich denke in dieser Zeit oft an die einsamen oder auch die kranken Menschen sowie an die Familien, die den Verlust eines lieben Menschen beklagen mussten. Ihnen wünsche ich, dass sie gerade durch die Weihnachtsbotschaft neue Hoffnung schöpfen und mit Zuversicht in das neue Jahr 2019 gehen können.


Für das Jahr 2018 stellte sich sehr schnell heraus, dass dieses Jahr viel Neues und viele Investitionen mit sich bringt. Neben dem Straßenbau, Sanierungstätigkeiten an unseren Gemeindezentren, Feuerwehren, Friedhöfen, Dorfplätzen, Straßenbeleuchtung und anderer kommunaler Infrastruktur, standen Investitionen in die Zukunft im Mittelpunkt unseres Handelns. Die Zahl der in unserer Gemeinde lebenden Menschen bleibt fast konstant, doch merken wir, dass glücklicherweise immer mehr Kinder geboren werden.
Die Grundschul- und Kitastandorte konnten in diesem Jahr mit über 1.000.000,00 Euro bedacht werden und auch die Kapazitäten der Kita’s und Horte wurden erhöht. Dennoch ist es notwendig, auch im Jahr 2019 weitere Plätze zu schaffen, denn unsere Gemeinde wird immer beliebter bei Bauwilligen und auch das Siedlungsgebiet am Springberg, ist nach 20 Jahren Dornröschenschlaf auf einem guten Weg und wird bis zu 32 Familien ein neues Zuhause bieten.


Für das kommende Jahr deutet sich an, dass wir ähnlich ambitionierte Projekte durchführen werden. Wir haben bereits viele Fördermittelanträge für 2019 gestellt und erhalten die ersten Bewilligungen wie z.B. für den Neubau der Feuerwehrgerätehäuser Schmetzdorf und Buckow.
Auch das durch die Gemeinde allein bezahlte Tanklöschfahrzeug für Vieritz wird 2019 ausgeliefert. Wir haben in den letzten Jahren 10 Fahrzeuge der Wehren ersetzen können, dennoch liegen 4 Neuanschaffungen, ein Neubau eines Feuerwehrgerätehauses und 2 Erweiterungen vor uns. Es bleibt zu hoffen, dass die Fördermittelgeber die besondere und schwierige Situation im Brandschutz im ländlichen Bereich erkennen.

Richtungsweisend wird auch der Neubau der Havelbrücke in Milow, mit Radweg bis Premnitz, durch das Land Brandenburg. Im direkten Anschluss an diese Maßnahme, rechnen wir mit dem Neubau der Ortsdurchfahrt Milow. Diese beiden Maßnahmen wurden lang erwartet, doch werden sie für uns nicht ohne Umleitungen und Wartezeiten verlaufen. Ebenso hoffe ich auf eine rasche Umsetzung des ebenso langersehnten flächendeckenden Ausbaus der Breitbandversorgung durch den Landkreis Havelland und die bessere Mobilfunkabdeckung, bis hin zum Bau eines neuen Funkturmes im Gemeindegebiet.
Das Jahr 2019 wird vielseitig und ereignisreich. Ich danke meinen Kolleginnen und Kollegen in der Verwaltung, im Bauhof, den Kitas und den Schulen für die geleistete Arbeit und die gute vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Wie in jedem Jahr, möchte ich das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel zum Anlass nehmen, all denen zu danken, die im zu Ende gehenden Jahr wieder daran mitgearbeitet haben, unsere Gemeinde lebens- und vor allen Dingen liebenswert zu erhalten. Ein besonderer Dank gilt den Feuerwehren, Vereinen und Organisationen, dem Seniorenbeirat, dem Jugendparlament, den Kirchengemeinden und den Firmen sowie unseren Kommunalpolitikerinnen und -politikern. Ich danke Allen, die sich zum Wohle der Allgemeinheit in unsere Dorfgemeinschaft eingebracht haben.
Für mich selbst bedeutet die Zeit um Weihnachten und zwischen den Feiertagen, unbeschwert Zeit mit meinen beiden Kindern und meiner Ehefrau verbringen zu können und darauf freue ich mich sehr.
Liebe Einwohnerinnen und Einwohner, ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen ein besinnliches und friedliches Weihnachtsfest und für das neue Jahr 2019 Gesundheit, Frieden, Glück sowie viel Freude und lade Sie ein, auch im kommenden Jahr, gemeinsam daran zu arbeiten, Bewährtes zu erhalten und die Zukunft unserer Gemeinde zu gestalten.

 

Herzliche Grüße
Ihr


Felix Menzel
Bürgermeister

Quelle: Milow.de

 

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 423806 -